top of page
  • sigizitzart

Poesie: Kintsugi

Aktualisiert: 27. Nov. 2022


Kintsugi ist eine japanische Kunstform, in der zerbrochene Keramik mit einem goldenen Lack repariert wird.

Dieser Text ist eine Art, diese Kunstform zu interpretieren und handelt von der Fähigkeit, sich selbst durch Herausforderungen zu tragen.





Kintsugi


Ich habe die Scherben nie gezählt,

in die ich immer mal wieder zerbreche.

Aber am Ende des Tages

kann ich es doch.

Mich selbst wieder aufbauen.

Meine Wunden verbinden.

Mich selbst auffangen.

Mich selbst halten.

Mich selbst lenken.

Mich selbst unterstützen.


Etwas erschaffen

aus dem, was mir das Leben zeigt.

Egal ob es sich in seiner Beschaffenheit

leicht oder schwer

verarbeiten lässt.









Verborgene Schätze in mir finden,

deren Existenz ich manchmal nicht bemerke.

Aktiv sein, statt die Dinge über mich ergehen zu lassen.









Am Ende des Tages kann ich stark sein,

auch wenn ich es bei Tagesanbruch nicht vermutet hatte.

Denn ich habe die vielen unzähligen Scherben nie gezählt,

in die ich immer mal wieder zerbrochen bin.



Kintsugi, Illustration Sigi Zitz, 2022

Text: Sigi Zitz, 2021


Comments


bottom of page