top of page
  • sigizitzart

Hi Deutschland, Kunst auf Reisen und Rückkulturschock.

Aktualisiert: 2. Apr.


Heute erzähl ich dir von den ersten Momenten zurück in Deutschland, wo ich seit 5 Tagen bin und von meinen Plänen als kreativer Kopf unterwegs.


Momentaufnahme des Rückkulturschocks


Wobei es eigentlich kein Schock für mich war. Ich empfinde die kollektive Körpersprache, ich sag es ganz offen, als etwas befangen in Japan bzw. Tokyos Umgebung. Diese Bezeichnung entspricht wirklich einer sehr „westlichen Wahrnehmung“, wie ich das mal nennen will.

In Gruppen bewegen sie sich die Menschen eher kontrolliert und angepasst. In der Bahn sitzen alle sehr ruhig und wirklich ohne zu sprechen zusammen.

Körperkasper, lässiges Schlendern, nervöses Herumhantieren, angeregte Gespräche….all das sehe ich dort wirklich selten.

Wenn ich in Europa am Flughafen lande, empfinde ich das persönlich so, als könnte mein Körper etwas mehr in seiner Beweglichkeit aufatmen. Ja, ich fühle mich sogar etwas freier, was dieses Phänomen betrifft.

Ich glaube, dass wir uns gegenseitig auch in unserer körperlichen Kommunikation schon mehr beeinflussen, als wir das manchmal merken.

Japan ist im Moment mein Zuhause. Aber trotzdem spüre ich immer eine Art Zugehörigkeit wenn ich der Gegend meiner Herkunft ankomme.




Veränderung in dem was gleich bleibt


Natürlich haben die Menschen, die ich in meiner früheren Heimat kenne, ihr Leben genau so wie ich weitergelebt.

Ich bin dann immer noch auf dem Stand, der aktuell war, als ich das Land verlassen habe. Eine Weile brauch ich dann, um alle Updates zu durchblicken.

Und natürlich auch, um mich so einzurichten, dass ich produktiv arbeiten kann.






Illustration: Passport/ Sigi Zitz, 2022

Illustration, die am Flughafen entstanden ist;)




Was macht die Kunst auf Reisen?


Materialien wie Farben, Pinsel, Leinwände, verschiedene Papiere gehen nicht gerne auf Reisen. Der Transport, die Lagerung, der (nicht) Platz im Koffer.

Daher lege ich in den nächsten Wochen den Fokus auf digitale Kunst. In diesen Bereich habe ich mich in den letzten Wochen und Monaten autodidaktisch eingearbeitet. Ganz sein lassen werde ich aber auch die Malerei nicht und ich habe schon ein paar Reise-Edition-Gemälde in Planung. Aufträge in diesem Bereich kann ich momentan aus organisatorischen Gründen zwar nicht anbieten, doch kommen wir zu den guten Nachrichten!


In den nächsten drei Monaten biete ich diese Leistungen an:


In meinem Onlineshop kannst du ab dem 22.4.22 für eine begrenzte Zeit

  • Posterdrucke

  • Postkarten und Sticker

  • phasenbezogene Einzelstücke

bei mir bestellen, bevor es für mich zurück nach Japan geht. Die Auflage ist limitiert, sozusagen die eine Reiseedition.

Trag dich übrigens gerne in meinen Newsletter ein, um 1 mal im Monat ein Update zu meinen eigenhändig designten Produkten, sowie anderen interessanten Input zu erhalten. (Keine Sorge, ich spame nicht:)).


Weiterhin nehme ich an:

  • Aufträge für Porträts

  • und für andere Illustrationen/ Lizenzen

Kontaktiere mich gerne dafür.

Soviel zu einem kurzen Reise-Kunst- Update. In den nächsten Wochen gibt es noch mehr davon. Vom Reisen und der Kreativität.


Ich wünsch dir ein paar schöne Ostertage.

Lass es dir gut gehen, wenn du die Möglichkeit dazu hast und bis ganz bald!


Sigi


Comments


bottom of page