top of page
  • sigizitzart

Warum Musterdesign mehr als Dekoration ist

Welche Bedeutung Muster und Dekoration im Alltag haben, darum geht es in diesem Beitrag.


Intro

Früher hatte ich immer den Anspruch an meine kreative Arbeit, dass sie tiefgründig ist. Sie sollte ein Spiegel tiefer, menschlicher Emotionen sein. Oder politisch. Auf jeden Fall deep.

Alles andere wäre ja oberflächlich.


Exkurs: Frauen und Oberflächlichkeit?

Diesen Anspruch, nicht oberfächlich sein zu wollen, lernen Frauen in dieser Gesellschaft. Inzwischen sind zwar Frauenbilder im Wandel und werden umkonstruiert, aber dennoch: viele von uns haben gelernt, man kann entweder Bücherwurm, tiefgründig, nicht auf Mode bedacht, eine kluge Frau sein.
Oder du bist als Frau halt oberflächlich, magst Klamotten und Schminke, aber dazu bist du auch dümmlich und nicht an Büchern interessiert. Die Frauen, die in Filmen immer umgestyled werden.
Selten wird uns zum Beispiel in den Medien eine vielfältige Frauenperson gezeigt.


Muster und Dekoration


Diese unbewussten Denkweisen haben, bis sie mir wirklich klar wurden, dazu beigtragen, dass ich weder im Alltag, noch in der Kunst oberflächlich sein wollte. "Nur" Dekoration kreiren? ist das tiefgründig genug? das war anfangs mein Gedanke, der sich sehr geändert hat, seit ich in Japan lebe.



Es gibt eine Oberfläche und es gibt etwas darunter.

Das Bewusstsein darüber, ist für mich sehr tiefgründig.

Muster, von der Dekoration auf Briefpapier, bis hin zum Mosaik im Badezimmer, umgeben uns überall. Sie formen unsere Sehgewohnheit. Sie prägen unseren Sinn für Ästhetik und zeigen, was uns kulturell verbindet oder auch unterscheidet.

(In der Weihnachtszeit in Japan, waren zum Beispiel die Weihnachstmuster überall ein Hauch von Heimat für mich.)


Denn letztlich ist doch das, was wir an der Oberfläche sehen, ganz oft ein Ausdruck eines Schatzes. Einer Tiefgründigkeit, die dahinter steckt und nicht direkt sichtbar ist.

Das darf sich in tiefgründigen Metaphern und in leichten Mustern und Farben zeigen.





Kleinigkeiten und Freuden des Alltags, unsere Kleidung und unser Schmuck. Geschenke die wir machen, auch (und nicht nur) die Materiellen.

All diese Dinge stehen für etwas sehr Vielschichtiges: nämlich für unsere Persönlichkeit.

Unseren Alltag.

Das, was wir mögen.

Muster sind unsere Kommunikation in dieser Welt und zeigen, wie wir mit unserer Umwelt in Beziehung gehen.





Und was macht die Kunst?


Mir diese Dinge, die ich vorher als oberflächlich bewertet habe, zu erlauben haben bei mir persönlich für mehr Leichtigkeit und Spielraum gesorgt.

In meinem Alltag aber auch in meiner Arbeit.














Hier findest du meine Patterndesigns.



Fazit


Der Alltag und die Kunst dürfen einfach, schön und ästhetisch sein. Wir dürfen die materiellen Dinge, mit denen wir uns umgeben neu bewerten und sie ganz bewusst erleben und benutzen. Sie sagen nämlich etwas aus über unsere Persönlichkeit und unseren Alltag.


Ich persönlich liebe Visuelles und bin sehr sensibel dafür.

Genauso wie tiefgründige Metaphern, fallen mir Muster und Formen und Farben an Oberflächen, kleine Motive und Details auf.


Und die Summe der Tage, an denen wir diese "kleinen" Dinge wahrnehmen, machen unser ganzes Leben aus.


Was kann tiegründiger sein?



Zum Abschluss ein paar Fragen für dich


  • Über welche kleinen Dinge freust du dich?

  • was gibt dir das Gefühl von Leichtigkeit in deinem Alltag?

  • was bedeutet für dich Oberflächlichkeit?

  • welchen Stellenwert hat für dich Tiefgründigkeit?



Alles Liebe und danke für deine Zeit!



Sigi






Anmerkungen


  • kleine und große Freuden gibt es übrigens in meinem Shop.

  • dieser Artikel wurde am 17.2.23 aktualisiert

  • hier ist mein Musterportfolio, ich nehme in dem Bereich Aufträge an und lizensiere vorhandene Motive






Comments


bottom of page