top of page
  • sigizitzart

Unfertigkeit ins Leben integrieren-Gestaltung braucht Zeit


Intro


Ich habe vor kurzem eine 100 day challenge beendet:100 Tage lang je eine digitale Illustration erstellen.

Ich zeige dir in diesem Beitrag verschiedene Phasen eines Motivs aus diesen 100 Tagen, mit dem ich seit ich in Japan bin immer wieder arbeite. Das Ginkgoblatt.



Verschiedene Phasen

Es ist nicht immer so, dass ich ein Bild im Kopf habe, ein paar Stunden daran arbeite und dann das Resultat 1:1 so aussieht, wie in der Vorstellung.


Es gibt in jedem Gestaltungsprozess ganz unterschiedliche Phasen.

Eine vage Idee, eine diffuse Vorstellung, Sketche und erste Entwürfe, Zeichnungen und Reinzeichnungen. Resultate, die dann doch noch ein Zwischenstadium sind.



Es gibt oft auch mehr als nur eine "hässliche" Phase.

Eine unfertige Phase im Prozess.

Eine Baustelle.












Unfertigkeit integrieren


Ein Schlüssel ist es, diese Phase auszuhalten und trotzdem weiterzumachen.

Unperfektheit zu akzeptieren.

Die Entwicklungsschritte auch zu umarmen. Anzuerkennen.

Die Unfertigkeit ins Leben integrieren, sorgt nämlich für mehr Fokus und weniger Rastlosigkeit. Und auch dafür, dem Leben und dem eigenen Prozess zu vertrauen.




Wenn x=y das denken wir so oft.

Wenn ich perfekt bin, dann bin ich bereit für einen Partner.

Wenn ich das optimale Portfolio habe, dann zeige ich meine Arbeit.

Wenn ich x dann kann ich endlich anfangen, "richtig zu leben".



Das Leben wartet nicht auf x.


Ursache= sofortige Wirkung?


Wir sind in unserem schnelllebigen Zeitalter daran gewöhnt, dass wir immer direkt ein Ergebnis haben, sofortige Resultate haben. Ein Klick und fertig.


Mein erster Kalender wird für 2023 bald erhältlich sein.



Manchmal brauchen die Dinge Zeit.

Manche Samen die du säst, wachsen erst Jahre später zu der Pflanze heran, die von dir gedacht war.

Und diese Pflanze sieht dann oft auch anders aus als eigentlich geplant.



Finde diese und weitere Ginkgo Acrylilder hier.



Und so habe ich auch diese 100 Tage Challenge erlebt.

Als einen Prozess mit verschiedenen Zwischenschritten.

Einige Arbeiten sind im "Entwürfe" Ordner gelandet.

Und einige andere haben es ins Portfolio geschafft.


In welchen Bereichen deines Lebens, möchtest du dem Prozess mehr Raum geben?



Danke für deine Zeit,


Sigi



Falls du meine ausgewählten Arbeiten sehen möchtest, besuch mein Portfolio


  • hier für Menschen und

  • hier für Muster und Designs







Comments


bottom of page